Blaque Rabbit

Folge dem schwarzen Kaninchen…

Eine Winternacht auf St. Pauli. Es begann alles im „Miller“ bei gutem Bier und noch besseren Gesprächen. Zunächst sind da Micha (Rhythmusgitarre) und Eni (Gesang) – und bald die ersten Songs. Erst gesellt sich noch Max (Leadgitarre/ Backingvocals) hinzu, zuständig für bluesige Melodielinien und Soli. Dann Alex (Bass), Takt- und Ideengeber. Und schließlich Sascha (Cello), der Perfektionist und Virtuose von Blaque Rabbit. Ein Cello mit an Bord zu haben, war von Beginn an Enis und Michas fixe Vorstellung.

Der Bandname hoppelt dem Quintett praktischerweise während einer Akustik-Session direkt vor die Füße: Enis alter Hase, der in ihrem Wohnzimmer frei umherläuft. Blaque Rabbit machen melancholischen Singer-Songwriter-Pop mit Folk-, Blues- und Jazz-Einflüssen. Wer dem schwarzen Kaninchen folgt, wird mitgenommen auf eine Gefühlsreise voller Geschichten von zerbrochenen Beziehungen, Selbstzweifel und Sehnsucht nach Freiheit.

http://blaque-rabbit.de

Auftritt in der Barbarabar

2018: 19:15 Ingos Werkstatt (Bühne 9, Hauptstraße 13)

 

44 total views, 1 views today

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.