Schlagwort-Archive: Bands

Norbert Birnbaum

Norbert Birnbaum eröffnet dieses Jahr musikalisch die Musikmeile in der Gutskappelle.

Als Musiker lässt er sich beim Klavierspielen durch seine Spontanität leiten. Zu Beginn eines Konzerts weiß er nicht, mit welchem Ton er beginnen wird. Seine pure Lust an der Improvisation ist der Ausgangspunkt für zufällige Klangbilder, deren spannende Momente überraschen. Das Klangmeer von Tönen und Rhythmen lädt ein, den Augenblick des Entstehens zu genießen.

2018: 11:00 Gutskapelle (Bühne 4, Hauptstraße 30)

422 total views, no views today

Purple Struts

2018: 21:00 Ingos Werkstatt (Bühne 9, Hauptstraße 13)

Blues, Rock und Funk aus dem Wendland

Die 2012 formierte Band aus dem Wendland verbindet fünf Musiker, deren Herz zwischen Rock, Funk und Blues schlägt. Von Anfang an war klar, dass der Weg nicht in den alten Pfaden des Blues verharren würde, sondern moderne Wege eingeschlagen werden sollten. Paten eines solchen rockigen, groovenden Sounds waren junge Interpretationen des Bluesrock wie Kenny Wayne Shepard, Joe Bonamassa, Henrik Freischlader, Gary Moore u .v .m. Im eigenen Stil präsentiert und interpretiert: “Groovin’ and Stompin’ Rock, Funk and Blues” – erdig, rau und immer druckvoll präsent – Purple Struts. Und der Strut ist es, der den Zuhörer nicht mehr ruhig sitzen lässt sondern mitreißt.

Frontmann Andreas Sauck mit seiner charismatisch rauen Stimme treibt die Band anFür treibende Riffs und Soli, drückenden Beat und Shuffle sorgen Gitarrist Stefan Walgenbach, Bassist Gerd Weich und Schlagzeuger Julian Ulbricht. Den Teppich an den Hammonds besorgt Andreas Sauck II.

Website

facebook

 

 

 

457 total views, 1 views today

Eylia Keramat

Eylia Keramat stammt aus dem Iran, aus Shiraz – einer wunderschönen Stadt, sagt er, die wegen ihres Blumenreichtums „Garten des Irans“ genannt werde. Im Iran war Eylia Musiklehrer. Derzeit lässt er sich zum Kirchenmusiker ausbilden. Den Gottesdienst in der Matthäuskirche begleitet er mit seinem Keyboard. Zum Lobpreis spielt er statt festgelegter liturgischer Musik kurze Rock- und Popmusikstücke. Das Bild zeigt ihn in der Kapelle in Barnstedt bei der letztjährigen Musikmeile.

212 total views, no views today

51%

Wieder so eine Band mit ungewöhnlichem Namen:

51%. Ungewöhnlich auch, weil ihre Songs stets 100 Prozent 51% sind, wie sie beteuern. Die Lüneburger Deutschrocker schreiben alles selbst, „rockig bis hard-rockige Mucke mit Texten aus dem alltäglichen Leben“, so ihre Beschreibung. Und diese alltäglichen Themen haben es in sich: Von Haarausfall handeln die Songs, von Oberweite, Langeweile, homosexuellen Superhelden, Stress, Sommertagen, Haushaltsunfällen, Träumern und Schönheiten. Außerdem gibt es eine Trilogie zum Thema „Mumien, Monstren, Mutationen“ – natürlich immer mit einem Augenzwinkern in unserer so ernsten Welt.

51% auf facebook

2018: 21:15 Alte Schmiede (Bühne 8, Hauptstraße 17)

433 total views, 1 views today

Blaque Rabbit

Folge dem schwarzen Kaninchen…

Eine Winternacht auf St. Pauli. Es begann alles im „Miller“ bei gutem Bier und noch besseren Gesprächen. Zunächst sind da Micha (Rhythmusgitarre) und Eni (Gesang) – und bald die ersten Songs. Erst gesellt sich noch Max (Leadgitarre/ Backingvocals) hinzu, zuständig für bluesige Melodielinien und Soli. Dann Alex (Bass), Takt- und Ideengeber. Und schließlich Sascha (Cello), der Perfektionist und Virtuose von Blaque Rabbit. Ein Cello mit an Bord zu haben, war von Beginn an Enis und Michas fixe Vorstellung.

Der Bandname hoppelt dem Quintett praktischerweise während einer Akustik-Session direkt vor die Füße: Enis alter Hase, der in ihrem Wohnzimmer frei umherläuft. Blaque Rabbit machen melancholischen Singer-Songwriter-Pop mit Folk-, Blues- und Jazz-Einflüssen. Wer dem schwarzen Kaninchen folgt, wird mitgenommen auf eine Gefühlsreise voller Geschichten von zerbrochenen Beziehungen, Selbstzweifel und Sehnsucht nach Freiheit.

http://blaque-rabbit.de

Auftritt in der Barbarabar

2018: 19:15 Ingos Werkstatt (Bühne 9, Hauptstraße 13)

 

393 total views, no views today

Bockum Rockband

wir sind die Bockum Band. Wir sind eine inklusive Rockband, bestehend aus Menschen mit und ohne Behinderung, die zusammen seit vier Jahren musizieren. Wir leben und arbeiten in der SOS-Kinderdorf Einrichtung SOS-Hof Bockum. Es werden eigene und gecoverte Lieder gespielt. Wir haben in den letzten Vier Jahren einige Auftritte in Nah und Fern gespielt, bringen also Bühnenerfahrung mit. Eine Homepage ist im Aufbau.

Hier ein Link zu einem selber produzierten Video zu einem unserer eigenen Songs

Anfang des Jahres werden wir ein Musikvideo veröffentlichen und es wird eine Demo CD geben. Hier der Link zur Facebookseite

2018: 14:15 Kramers Kuhstall (Bühne 7, Hauptstraße 19)

373 total views, no views today

Hot Staff

Die Bandmitglieder von HOTSTAFF bringen langjährige Bühnenerfahrung aus verschiedenen lokalen Bands mit (Rockn Roll Deputzy, Totoo, Fahrenheit, Route66, Screenshot, Prime of Soul.. ). Keine Zwanzigjährigen also, entsprechend das Motto der Band: „Wir spielen für Euch handgemachte Musik unter dem Motto DISCO – heiße Music, heißer Stoff, „Hot Stuff“ eben!“

Disco! Das ist Tanz-Musik, wo Zuschauer und Zuhörer zu hemmungslosen Tänzern werden. Das ist Musik aus der allseits bekannten Ilja Richter Ära, aber auch so richtig 80er, 90er oder 2000er! HOTSTAFF lassen Klassiker von Donna Summer, Chaka Khan und Stevie Wonder aufleben, kommen aber genauso wenig an George Michael vorbei, wie an Maroon5 oder Jamiroquai.

# WirSpielenDasHighwayToHellDerDamenwelt! Alle Ladies aufs Parkett!

2018: 21:30 Rittergut (Bühne 2, Hauptstraße 30)

395 total views, 1 views today