Archiv der Kategorie: 03. Musikmeile 2016

11.06.2016: Extrabusse 03. Musikmeile

Für alle Gäste, die mit den Öffentlichen an- und abreisen:

um 18:26 fährt der letzte offizielle KVG-Bus von Barnstedt nach Lüneburg

um 21:15 und um 23:15 gibt es Extrabusse von Barnstedt nach Lüneburg – dabei bitte beachten:

  • Es gibt zu beiden Uhrzeiten je195 Plätze; d.h., die Tickets sind zahlenmäßig begrenzt
  • Die Tickets kosten 3,-€
  • Ticketverkauf ist auf dem Gutshof bei Ulf’s Pilzpfanne (Hofplatz auf dem Rittergut, Hauptstraße 30) – Bezahlung im Bus ist nicht möglich

1,217 total views, no views today

03. Musikmeile Barnstedt – 11.06.2016

11.06.2016 – 11 bis 22 Uhr – Barnstedt

Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen, viele Spenden und ein gelungenes Fest!

1,598 total views, no views today

Farrokh Fouladi & Tarek

2018: Farrokh & Tarek- 15:45 Ankes Garten (Bühne 5, Hauptstraße 25) und 17:30 Gutskapelle (Bühne 4, Hauptstraße 30)

2017: Farrokh & Shvan – 17:00 Gutskapelle (Bühne 7, Hauptstraße 30)

Farrokh Fouladi und Shvan Sabah, kurdische Musik aus dem Iran und dem Irak. Farrokh spielt 5 Instrumente, hat Musik studiert und war im Iran 20 Jahre lang Musiklehrer. Sehr beeindruckend ist auch Shvans orientalisches Geigenspiel. Er hat im Irak Geige studiert. Beide mussten aus religiösen Gründen ihre Heimat verlassen und leben seit Oktober 2015 in Lüneburg.

Ein kurzer Ausschnitt:

2016: Farrokh – 16:00 Gutskapelle (Bühne 6, Hauptstraße 30)

1,780 total views, no views today

A Mano

“a mano” steht für handgemachte Musik. Afrokaribische Rhythmen, Funk und Populäres mit viel Percussion, Berimbao und Gesang!

Video von der Kulturellen Landpartie

2018: 16:00 Kramers Kuhstall (Bühne 7, Hauptstraße 19)

2017: 19:00 Kramers Kuhstall (Bühne 4, Hauptstraße 19)

2016: 15:00 Kramers Kuhstall (Bühne 4, Hauptstraße 19)

1,415 total views, no views today

Elisabeth Cutler mit Mats Hedberg und Tabbel Dierßen

elisabeth_cutler_concert-roberto-scorta-007

2016: 19.00 Hofplatz auf dem Rittergut (Bühne 7, Hauptstraße 30)

In dieser schnelllebigen Welt steht Elisabeth Cutler für die selten gewordenen Künstler, die Intimität, Aufrichtigkeit und Eleganz in ihren Songs und Auftritten vereinen. In Italien lebend, tourte Elisabeth die letzten 10 Jahren ausgiebig in Europa. Cutler wuchs in Nordamerika auf, lernte ihr musikalisches Handwerk in ihrer Geburtsstadt Boston und später in Nashville. Inspiriert von Künstlerinnen wie Joni Mitchell, Diana Krall oder Norah Jones, schmiedete Elisabeth Cutler ihren eigenen unverwechselbaren und dynamischen Stil aus einem Verschnitt von Folk, Jazz und Blues.

Homepage

1,391 total views, no views today